Unsere erste Nacht in Jerusalem, zu dritt in einem Zimmer als Premiere, war ziemlich unruhig – dem einen war die Klimaanlage zu laut, der andere musste mit den Bettläusen kämpfen und bei der dritten im Bunde blähte sich die Decke merkwürdig auf 😁😄. Den sich ankündigenden „Zimmerservice“ wehrten wir ab, denn er hätte mit seinem Tarnstaubsauger den bereits vorhandenen Staub nur noch mehr aufgewühlt (juck, juck, hust, hust).

Wir nehmen es mit Humor – auch die Tatsache, dass wir hier im moslemischen Viertel über so manche Müllberge steigen müssen bis zur Altstadt. Man merkt und sieht die Gegensätze hier sehr! Im jüdischen und christlichen Teil ist es wesentlich ruhiger und sauberer. Es ist unfassbar, wer und was hier auf engem Raum vereint ist!

Altstadtgasse in Jerusalem
in der Altstadt
Via Dolorosa Station 2 - Hier erhielt Jesus die Dornrnkrone

In der Altstadt haben wir heute die 14 Stationen des Leidensweges Jesu beschritten bis hin zur Grabeskirche. Es war wirklich sehr bewegend, wenn man bedenkt, dass wir auf Jesus Spuren wandelten, hinaufgestiegen sind zu Golgatha, den Stein berühren konnten, auf dem er gesalbt wurde und sein Grab vor Augen hatten.

Grabeskirche Eingang
Eingang zur Grabeskirche
In der Grabeskirche - Holy Sepulchre
Salbungsstein
Salbungsstein
Grab Jesu in Jerusalem
In der Grabeskirche - Blick auf das Grab Jesu

Wenn man die Via Dolorosa entlanggeht, kommt man sich vor wie in einem Labyrinth – von rechts nach links, Trepp auf, Trepp ab … und immer vorbei an den unendlich vielen Händlern und tausenden von Einheimischen und Touristen. Inmitten dieses Treibens haben wir im Österreichischen Hospiz eine Oase der Ruhe und Erholung gefunden.

Mit neuer Energie aufgetankt, konnte der Fußmarsch weitergehen. Ein netter israelischer Reiseführer mit Namen Louis, der uns mittlerweile zum fünften Mal zufällig begegnete, wollte sich als hilfreich erweisen; er verließ seine Gruppe, um uns noch einige Sehenswürdigkeiten zu zeigen. In einer Hetzjagd eilten wir von A nach B nach C. Völlig erschöpft teilten wir ihm dann irgendwann mit, dass wir seine Großzügigkeit nicht länger ausnutzen wollten und er sich wieder seiner Gruppe widmen könne! 😁😜

Reif für Trinken und Essen! Aber herrjeh – durch den Feiertag ist irgendwie alles geschlossen. Wir haben Hunger!!!!!!!!!!!!!! Schließlich haben wir noch in einem völlig überfüllten Restaurant (das einzig geöffnete) herrlich gespeist und ein Kaltgetränk gezischt!

vor der Dormitio Abtei
im Hintergrund die Dormitio Abtei am Zion Tor
König David Skulptur
vor der König David Statue

8 Kommentare

erjilo pterin · Juli 24, 2020 um 8:49 pm

Very interesting information!Perfect just what I was looking for!

    Samy · Juli 25, 2020 um 7:14 am

    Thank you! A journey to Israel is every time exciting. I was there 3 times and I love it! Hope to visit it again soon!

AliExpress promo · Juni 21, 2017 um 1:21 am

I as well as my pals have been reading the excellent points on the website and then unexpectedly I got a horrible suspicion I had not thanked the blog owner for those tips. Most of the young boys became totally very interested to read through them and already have without a doubt been taking advantage of them. Thank you for genuinely indeed helpful and also for considering varieties of remarkable useful guides millions of individuals are really desirous to learn about. Our sincere regret for not saying thanks to earlier.

    Anonymous · September 5, 2017 um 8:41 am

    Hey, also sorry that my answer is only now. I´m lucky that my blog has been helpful and interesting for you. Did you travel to the holy land in the meantime and were the experiences as beautiful as mine? I love this country and I will certainly go there more times!
    Many greetings

Birgit · September 30, 2015 um 11:01 am

Hallo Ihr 3, hatte heute in meiner Mittagspause endlich mal Zeit bei Euch
reinzuschauen….Klingt und sieht ja super interessant aus…
Wünsche Euch weiterhin ganz viel Spaß und tolle Erlebnisse.
LG Birgit

Betty · September 29, 2015 um 9:25 pm

Schöne Fotos ich habe mich total gefreut, dich heute zu hören. Du machst mir mit deinen begeisternden Schilderungen immer mehr Lust auf diese Land

Tanja · September 28, 2015 um 6:15 pm

Hallo Ihr 3! Das hört sich ja mal wieder wahnsinnig interessant an Grüße vom verregnetem Mallorca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.